Die Finalrunde

4_Finalrunde_1Die 80 besten Bewerber werden eingeladen, an der finalen Auswahlrunde teilzunehmen, drei Tage lang in der Hamburger Verlagszentrale von Gruner+Jahr. Am ersten Tag hat jeder Kandidat einen Wissenstest und einen Bildertest zu bestehen, einen Nachrichtentext zu verbessern, eine Reportage zu recherchieren und zu schreiben. An Tag Zwei oder Drei folgt für jeden Kandidaten ein Auswahlgespräch mit rund zehn Leitenden Redakteuren.

Wie in der Vorrunde finden auch die Prüfungen der Finalrunde in anonymisierter Form statt, einzige Ausnahme ist – logischerweise – das Auswahlgespräch. Die Ergebnisse der fünf finalen Prüfungen werden unterschiedlich gewichtet; insgesamt können Sie auf 32 Punkte kommen. Die 16 Kandidaten mit den höchsten Gesamtpunktzahlen erhalten einen Platz bei uns, ohne Rücksicht auf Geschlecht oder Gesinnung, Ausbildung oder Herkunft.

Der Schnitt zwischen dem 16. und 17. Platz ist natürlich hart und nicht frei von Zufällen, aber er ist unvermeidlich. Wir sind überzeugt, dass wir uns bei der Rekrutierung mehr Mühe geben, als dies im Berufsleben vielerorts üblich ist. Und vor allem gilt: Wir entscheiden nicht über die Befähigung zum Journalismus, sondern vergeben eine begrenzte Zahl von Ausbildungsplätzen nach bestem Wissen und Gewissen.