Ausbildung / Lehrgänge

35. Lehrgang

Der 35. Lehrgang bestand noch aus 20 Teilnehmern: elf Frauen und neun Männer. Von Juli 2013 bis Dezember 2014 wurden sie an der Henri-Nannen-Schule ausgebildet. Woher kamen die 35er, was machen sie heute?

Vivian Alterauge

Vor der Schule

schrieb für Lifestyle-Magazine und die Financial Times Deutschland, studierte Kommunikationswissenschaft mit Politik und Wirtschaftswissenschaft, lebte 19 Jahre lang in Castrop-Rauxel

Während der Schule

Prakika bei Hamburger Abendblatt / Welt am Sonntag (Hamburg), Stern (Leben), Capital, Kultur Spiegel / Spiegel Online (Panorama). Moderatorin beim Filmfest Hamburg. War mit dem Multimediaprojekt „Einsame Spitze“ für den Reporterpreis 2014 nominiert

Nach der Schule

Crossmediaredakteurin bei stern/stern.de Kultur. Begleitet Popstars wie Manager; thematische Schwerpunkte: Zeitgeist, Musik, Kino, Mode, People

Arbeitsproben

Kostümiert einen Marathon laufen, Kultur Spiegel
Lena Gercke: Die Gute-Laune-Frau, Stern
Einsame Spitze, Zeit Online
Von Punkrock-Partys auf die einsame Insel, Welt
Start-up-Wettbewerb auf der Reeperbahn: Der große Pitch, Spiegel Online

Maja Beckers

Vor der Schule

Masterstudiengang „Europäische Literaturen“ an der Berliner Humboldt Universität und der Université Sorbonne in Paris. 
Praktika bei Arte, Berliner Zeitung (Feuilleton), ParisBerlin, ZDF Studio Singapur

Während der Schule

Praktika bei Taz Berlin, Süddeutsche Zeitung (Feuilleton), Flow, Zeit (Feuilleton)

Nach der Schule

Freie Kulturjournalistin: Pop- und Digitalkultur. Was macht die Digitalisierung mit uns, mit Gesellschaft und Kultur? Außerdem: Literatur und Games.

Arbeitsproben

Rezension Peter Burke „Die Explosion des Wissens“, Die Zeit
Twitteratur – taugt Twitter zum literarischen Genre?, Die Zeit
FOMO, MOMO, JOMO  – die große Familie der Social Media-Gefühle, Spiegel Online
Schafft das Netz endlich eine Europäische Öffentlichkeit? Der Tagesspiegel
Rezension André Kubiczek „Das fabelhafte Jahr der Anarchie“, Die Zeit

Katharina Blaß

Vor der Schule

Master Medienwissenschaft in Passau, Bochum, Madrid; Freie Journalistin Kölner Stadt-Anzeiger

Während der Schule

Stationen u.a. bei Spiegel Online, Stern Investigativ-Ressort, NDR Fernsehen

Nach der Schule

Freie Journalistin und Autorin – Nachrichten, Bildungsthemen und Social Media

Arbeitsproben

Mareike Enghusen

Vor der Schule

M. Litt. in Iranian Studies (University of St Andrews), M.A. in Middle East & Islamic Studies (American University of Paris), Politik, Intl. Beziehungen (University of California / Universität Göttingen)

Während der Schule

Praktika bei Süddeutscher Zeitung, Capital, Stern.de (Politik)

Nach der Schule

Aktuell als freie Journalistin in Jerusalem, gefördert von der Herbert-Quandt-Stiftung, Schwerpunkte: Nahost, Islam, Israel, Iran, Integration

Arbeitsproben

Stein des Anstoßes, Tagesspiegel
Die Sprache der Ungläubigen, taz 
Irans zaghafter Aufbruch, Süddeutsche.de
Revolte mit der Kamera, Süddeutsche.de 
Einsame Spitze, Zeit Online

Moritz Herrmann

Vor der Schule

Sportjournalist, bis er nicht mehr geduzt werden wollte. 2013 trotzdem Grimme-Award für den 11FREUNDE-Liveticker. Früher Apothekenbote, später Bachelor in Fachjournalistik/Geschichte.

Während der Schule

Praktika beim Tagesspiegel, Stern, Lufthansa Magazin und SZ Magazin. Entwickelte im Team das Magazinkonzept „OPEN – Für den Mann an der Bar“

Nach der Schule

Freier Reporter mit Schwerpunkt Langstrecke. Schreibt über Gesellschaft, Nacht, Abgründe und Musik. Auch Flanierjournalismus, auch Gonzo. Heimat Hamburg.

Arbeitsproben

Rest and Best of the West, Tagesspiegel
Liveticker Argentinien vs. Bosnien, 11 Freunde
Startup-Pitch auf der Reeperbahn, Spiegel Online
Studentenatlas Hamburg: In Hamburg, da knallt es, Süddeutsche.de
Ein Reflex, der Leben heißt, Tagesspiegel

Madeleine Janssen

Vor der Schule

Magister Politik, Anglistik und Interkulturelle Wirtschaftskommunikation in Jena und Wroclaw. Autorin für dpa und verschiedene Lokalzeitungen

Während der Schule

Praktika bei Sächsische Zeitung (Seite Drei/Kultur), Stern (Wissenschaft), Dogs, Spiegel (Multimedia)

Nach der Schule

Freie Journalistin, Schwerpunkte: Rechtsextremismus, Investigation, Wissenschaftsthemen, deutsch-polnische Geschichten. Ab März 2015 mit der Bosch-Stiftung in Warschau

Arbeitsproben

Emils Ring, Zeit 
Welpenhandel: Ich koste nur 400 Euro, Stern
Monemvasia: Wilder Peloponnes, Stern
Gekommen, um zu bleiben, Sächsische Zeitung

Jonas Krumbein

Frankfurt am Main

J.M.Krumbein@gmail.com

Vor der Schule

Studium der Geschichts- und Politikwissenschaften in Freiburg und Durham. Stipendiat der Studienstiftung. Praktika bei FAZ / FAS (Politik) und Goethe-Institut (Wissenschaft und Zeitgeschehen)

Während der Schule

Praktika bei Tagesspiegel, Zeit / Zeit Campus, Stern.de, ARD-Alpha Campus-Magazin. Mitarbeit „Emils Ring“

Nach der Schule

Schwerpunkte: Bildungs- und Forschungspolitik, Zeitgeschehen und Zeitgeschichte

Arbeitsproben

Emils Ring, Zeit 
Wohnen in Uni-Städten – Jedes Jahr ein bisschen teurer, BR
Neues von Professor Untat, Tagesspiegel
Distanz oder Nähe, Tagesspiegel
Kreuzverhör am frühen Morgen, Zeit

Karoline Kuhla

Hamburg/Berlin

kuhla.karoline@gmail.com

Vor der Schule

Bachelor (Kunstgeschichte und Philosophie) und Master (Kunstgeschichte) an der FU Berlin, arbeitete als Tutorin an der FU, in der Neuen Nationalgalerie und der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche; schrieb für fluter.de, Cicero und Spiegel Online

Während der Schule

Praktika bei Tagesspiegel Lokalteil, Spiegel Deutschlandressort, art, Spiegel Kulturressort. Während der Ausbildung war sie Chefredakteurin der jahrgangseigenen „Norddeutschen Zeitung“ und eine von zwei CvDs beim Liveticker-Projekt zum Reeperbahn-Festival 2014, einer Kooperation mit Spiegel Online

Nach der Schule

Persönliche Referentin des Chefredakteurs der Zeit, Giovanni di Lorenzo

Arbeitsproben

Erzogen zum Widerstand, Spiegel Online 
Die globalisierte Pieta, Cicero Online
Baggerfahrer mit Feingefühl, Tagesspiegel
Rätselhafte Fratzen, Spiegel 
Ohne Mäzene kein Museum, Cicero Online
„Umgebracht zu werden ist etwas anderes, als zu sterben“, Spiegel

Sarah Levy

Vor der Schule

M.A. in Amerikanistik und Publizistik Uni Mainz, TV-Producerin, Lokalreporterin für FAZ Rhein-Main und Mannheimer Morgen, Autorin für Spiegel Online einestages und dpa

Während der Schule

Praktika bei Tagesspiegel, Geo Special, Brigitte, DIE ZEIT Hamburg. 2. Platz jj-Reportagepreis 2014

Nach der Schule

Freie Reporterin für DIE ZEIT Hamburg und BRIGITTE Reportage/Zeitgeschehen

Arbeitsproben

„Hier geblieben!“ Die Geschichte einer Tante, die ihren Neffen vor dem Islamismus rettet, Zeit Hamburg
Interview-Reihe „Über Geld spricht man (nicht)”, Zeit Hamburg: Mit der Domina Undine de Rivièremit Michael Stich, mit Bernhard Paul, Zirkusdirektor von Roncalli
Das letzte Verschwinden des Wolfgang Heuer, Tagesspiegel
Emils Ring, Zeit
Das Haus der verführbaren Seelen, Zeit Hamburg

Vivian Pasquet

Hamburg und Stuttgart

vivianpasquet@gmail.com

Vor der Schule

Als Kindermädchen in New Orleans gescheitert, Grundstudium Jura in Passau. Medizin in Würzburg und Granada studiert, Praxisstationen in Cambridge, Zürich, Montevideo. Als Lokaljournalistin auch Kommasetzung gelernt

Während der Schule

Praktika bei Stuttgarter Zeitung, Spiegel Wissenschaft+Technik, Brigitte Woman und Spiegel Gesellschaft. Außerdem Veröffentlichungen bei Zeit, Dein Spiegel, Stern und Spiegel Wissen. Parallel Abschluss Medizinstudium und Promotion zur Dr.med., kann seitdem bestätigen, dass Schlafentzug Halluzinationen verursacht

Nach der Schule

Spezialisierung auf Reportage und Interview. Schwerpunkte: Soziales und Gesellschaft, Medizin, Recht, Reise. Gerne im Ausland, als Halb-Uruguayerin vor allem in Südamerika. Schreibt für Spiegel, Zeit, Brigitte Woman, Geo.

Arbeitsproben

Abschied ohne Ende, Spiegel
Bürgerlich. Fleißig. Illegal., Zeit 
Heimweh nach der Wahrheit, Zeit 
Duftbaum Citrusfresh, Spiegel
„Ich will abrupt sterben, von jetzt auf gleich“, Stern

Marcel Pauly

Berlin/Hamburg

mail@marcelpauly.de

Vor der Schule

Uni Mainz (Publizistik M.A.), Südwestrundfunk (Freie Mitarbeit in der Nachrichtenredaktion), Namibian Broadcasting Corporation (Praktikum)

Während der Schule

Praktika bei Spiegel Online (Datenjournalismus), Die Zeit (Politik), Süddeutsche Zeitung (München Lokal), Geolino

Nach der Schule

Festangestellter Redakteur: als Datenjournalist im Investigativteam der Welt-Gruppe

Arbeitsproben

Deutschlands Brücken: Wettlauf gegen den Verfall, Die Welt
Abweichler im Bundestag, Die Welt
Parteispenden: Die Wahlkampf-Finanziers, Die Welt
Menschen ohne Aufenthaltsstatus: Bürgerlich. Fleißig. Illegal., Zeit Online
WM 2014: Die Abrechnung, Spiegel Online

Christopher Piltz

Vor der Schule

Erst Zeitungen ausgetragen, dann lieber selbst für Zeitungen geschrieben. Mit Kindern in Tansania gespielt, Bruchrechnung auf Kisuaheli unterrichtet und gelernt, über offenem Feuer zu kochen. Später Politik und VWL in Göttingen und Istanbul studiert. Für Spiegel Online, Taz Nord und Göttinger Tageblatt geschrieben.

Während der Schule

Praktika bei Der Freitag, Zeit Campus/ Zeit Chancen, BEEF! und Spiegel D2; dazu Artikel in Stern und Geo veröffentlicht. 2. Platz jj-Reportagepreis 2014

Nach der Schule

Als Reporter unterwegs, für Porträts und Reportagen. Schwerpunkt: Soziales und Gesellschaft, Bildungsthemen. Hauptsächlich für Zeit, Unispiegel und Geo. Außerdem bei Der Feinschmecker. Und das nicht nur zum Essen

Arbeitsproben

Auf Mikroben-Jagd mit „Dr. Shit“, Geo
Das letzte Verschwinden des Wolfgang Heuer, Tagesspiegel
Menschen ohne Aufenthaltsstatus: Bürgerlich. Fleißig. Illegal., Zeit Online 
Fiskus als Erbe, Zeit Online
„Ich will abrupt sterben, von jetzt auf gleich“, Stern

Christopher Pramstaller

Vor der Schule

Studium der Musikpädagogik, Musikwissenschaft und Soziologie an der Universität Gießen. Nach Praktika beim HR, Radio Bremen und der Zeit als Freier am Newsdesk von Süddeutsche.de gearbeitet

Während der Schule

Praktika bei Zeit Online Politik, dpa Newslab und Netzwelt, Digital Publishing Unit Gruner+Jahr, Wired

Nach der Schule

Bei SZ.de Redakteur für Audience Development, Social Media und SEO. Schwerpunkte: Social Media, neue Formate, Digitalisierung und Gesellschaft.

Arbeitsproben

Isabell Prophet

Vor der Schule

VWL, Wirtschaftsrecht und Wirtschaftsgeschichte in Paderborn und Göttingen (M.Sc.). Nebenbei arbeitete sie bei der Celleschen Zeitung, wo sie später volontierte

Während der Schule

Praktika bei dpa, Spiegel Online, P.M. und Impulse, außerdem in der Entwicklungsabteilung dpa-infocom. Für das Projekt „Einsame Spitze“ bei Zeit Online war sie mit ihren Kollegen für den Reporterpreis 2014 nominiert

Nach der Schule

Freie Journalistin in Hamburg, unter anderem bei Spiegel Online am Newsdesk. Schwerpunkte: Datenjournalismus, mobile Berichterstattung und Social Media. Schreibt für FAZnet regelmäßig über Zahlen. Hat Bock auf Gastspiele bei Special-Interest-Titeln

Arbeitsproben

Eine Liste der wichtigsten Arbeitsproben auf Torial
Autoren-Seite bei Spiegel Online
Autoren-Seite bei FAZ.net

Anja Reumschüssel

Vor der Schule

Lokalreporterin in Rheinhessen und freie Journalistin im Nahen Osten. Reisen nach Nigeria, Australien, Peru. Crossmedia-Volontärin und VJ bei Schwäbisch Media. Außerdem: Rettungssanitäterin beim DRK

Während der Schule

Praktika bei dpa in Tel Aviv, Geo Special, Stern Gesund leben und NDR Panorama 3

Nach der Schule

Freie Multimedia-Journalistin in Hamburg. Immer nah dran, oft mittendrin. Gern weltweit unterwegs, vor allem im Nahen Osten. Spricht Arabisch und kann Erste Hilfe. Schreibt für u.a. Stern, Geo Wissen, Stern – Gesund leben. Filmt für ze.tt und Spiegel Online.

Arbeitsproben

Konflikt im Norden: Islamisten gegen Kurden, NDR Panorama
Menschen ohne Aufenthaltsstatus: Bürgerlich. Fleißig. Illegal., Zeit Online 
Surfer im Todesstreifen, Spiegel Online
Steinewerfer vor Gericht, Taz

Andreas Spinrath

Vor der Schule

Studium der Amerikanistik in Köln, Magisterarbeit über Kriegsberichterstattung im Vietnamkrieg. Zeitgleich fünf Jahre freier Reporter, u.a. für den WDR (Hörfunk und Internet). 2010/11 auf Weltreise für den WDR, u.a. durch China, Indien, Uganda, Sudan und Georgien.

Während der Schule

Praktika bei Spiegel Online (Politik), Stern (Auslandsressort und New Yorker Büro), 11 Freunde und der ARD (u.a. Tagesschau, Monitor, WDR Investigativ-Ressort)

Nach der Schule

Freier Reporter, vor allem für die Recherchekooperation aus WDR, NDR und Süddeutscher Zeitung. Themenschwerpunkte: Investigative Recherche, digitales Storytelling und Auslandsgeschichten. Geehrt mit dem Förderstipendium des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis. Vom Medium Magazin im Jahr 2015 als einer der 30 besten Journalisten bis 30 ausgezeichnet.

Arbeitsproben

Bräute für das Kalifat – Wie der IS deutsche Mädchen anwirbt, ARD-Sonderdoku
Nach oben – Die Geschichte eines Kampfes
Deutsche Dschihadisten – Der erste Rückkehrer erzählt seine Geschichte, ARD Monitor
Emils Ring, Zeit 
Reeperbahn Sessions, Videoformat für Spiegel Online

Björn Stephan

Vor der Schule


Geschichtsstudent, Chauffeur, Pizza-Boy und Volunteer in einem Waisenheim in Ghana. Nebenbei: Polizeireporter und Kolumnist beim Tagesspiegel. Außerdem Reportagen in: Berliner Zeitung, Sonntaz, NZZ am Sonntag u. a. Gründer der Website Reportagen.FM

Während der Schule

Praktika bei FAS Reise, SZ-Magazin, Brigitte, Spiegel Gesellschaft. Zudem Reportagen in Stern, SZ-Magazin, Zeit-Magazin (ausgezeichnet mit dem Helmut-Stegmann-Preis 2014). Portrait eines kubanischen Boxers als Buchbeitrag (“Knockout”, Ankerherz Verlag)

Nach der Schule

Reporter in Berlin. Am liebsten Deutschlandgeschichten, Reportagen und Porträts. Hat viel über junge Männer und alte Frauen geschrieben. Möchte gern mehr über junge Frauen und alte Männer schreiben

Arbeitsproben

Der Stumpf, SZ Magazin
Noch ´n Käffchen, Zeit Magazin
Hört endlich auf, Stern
Schatten eines Champions, Reportagen

Lars Weisbrod

Vor der Schule

Studium Philosophie, Filmwissenschaft und Germanistik in Köln und Doctoral Fellow am Munich Center for Mathematical Philosophy. Freier Autor, u.a. für die Süddeutsche Zeitung und intro.

Während der Schule

Praktika bei FAZ, Zeit-Feuilleton, Business Punk und Neon. Außerdem Investigativrecherche-Projekt für den stern, Datenjournalismus-Projekt für Zeit Online

Nach der Schule

Vertretung als Redakteur im Feuilleton der Zeit (Fernsehen, Popkultur, Digitales)

Arbeitsproben

Wer hat Angst vor Junggesellen?, Zeit
Zach Braff – Werdet endlich Männer!, Zeit
Nic Pizzolatto – Was überrollt uns da?, Zeit
The Lego Movie – Die ewige Steinzeit, Zeit
Porträt Leo Fischer – Arztbengel, kichernd, FAZ

Amelia Wischnewski

Hamburg/Hannover

amelia.wischnewski@gmail.com

Vor der Schule

Studium der Politikwissenschaft, Germanistik und Anglistik in Hannover. Redaktion und Moderation bei Tacheles (Phoenix). Dreherfahrung bei Filmprojekten, Highlight: Inglourious Basterds

Während der Schule

Praktika bei HAZ, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Geo und Kulturzeit (3Sat). Highlight: Videochefin bei Lehrgangsprojekt mit Spiegel Online zum Reeperbahn Festival 2014

Nach der Schule

Videoproduktion für Geo, Fernsehbeiträge für Kulturzeit (3Sat), Reportage für SZ-Magazin. Themen: Frauen in der Kunst, Musik und Gesellschaft, Kinofilme, Theater, politische Kunst. Und alles, was aus der Art schlägt und so seltsam ist, dass es das Herz berührt. Aktuell Redakteurin bei der Art.

Arbeitsproben

Einsame Spitze, Zeit Online 
Start-ups auf der Reeperbahn: Im Fahrstuhl zum Erfolg?, Spiegel Online

Fritz Zimmermann

Berlin/Hamburg

mail@fritzzimmermann.de

Vor der Schule

Studium der Politikwissenschaft, Publizistik und Zeitgeschichte in Berlin, Istanbul und Potsdam. Freier Mitarbeiter im ZDF-Hauptstadtstudio

Während der Schule

Praktika beim Tagesspiegel (Wirtschaftsressort), Spiegel (Hauptstadtbüro), Gala, Zeit (Investigativ-Ressort). Außerdem Gründungsmitglied der Reeperbahn Sessions.

Nach der Schule

Investigation. Geschichten, die verändern. Und Fußball.

Arbeitsproben

Der Fleischmann, Zeit 
Die Lohnlüge, Zeit 
Politische Business-Class, Spiegel 
Westliche Geiseln als Ware, zeit online